Wonach suchen Sie?

2 Tickets für MOTHER AFRICA

Angebots-ID:
2336
Originalpreis:
€ 118,00
Startpreis:
€ 59,00
Gebotsstand:
87,00
Höchstbietender:
Mausi1965
Auktionsende
10.11.2019, 17:39:07 Uhr
Stiftung F.A.Z.-Leser helfen

Produktbeschreibung

Am Mittwoch, den 22.01.2020 um 20.00 Uhr gastiert "Mother Africa" in der Jahrhunderthalle in Frankfurt. Sie bieten auf 2 Tickets der Preiskategorie 2.

„New Stories from Khayelitsha 2020“ Die afrikanische Erfolgsshow kehrt nach Europa zurück – mit neuentdeckten Showacts aus Afrika und unter tänzerischer Leitung von Georges Momboye

New Stories from Khayelitsha
Kraftvoll, leidenschaftlich und voller Lebensfreude (ent-)führen die afrikanischen Ausnahmetalente von Mother Africa die Zuschauer in eines der größten Townships in Südafrika: Khayelitsha. Khayelitsha (übersetzt „unsere neue Heimat“) liegt etwa dreißig Kilometer vor Kapstadt. Geschätzt wohnen hier rund zwei Millionen Menschen verschiedener Herkunft und Religionen auf engstem Raum.
In der außergewöhnlichen Bühnenkulisse aus Wellblechhütten und Papp-Ständen, zwischen Straßenverkäufern und Gauklern zeigen die „New Stories from Khayelitsha 2020“ einen – zugegeben sehr außergewöhnlichen – Tag im Township. Junge Männer buhlen mit atemberaubender Akrobatik um die Gunst der Frauen, während die Frauen ihrerseits den Männern zeigen, was in ihnen steckt. Vom BMX-Rad, über Hula-Hoop-Reifen und Diabolos bis zu schweren Balken oder riesigen Plastikkugeln ist dabei jedes Hilfsmittel recht. Zu den Rhythmen der Mother-Africa-Band wird gemeinsam gesungen, getanzt, gelacht sowie der (süd-)afrikanischen Geschichte gedacht… und am Ende gipfelt alles in einer fröhlich bunten Hochzeitsfeier!
Dreißig Künstler aus sieben afrikanischen Ländern
Für die neue Show holt das Team dreißig Künstler aus sieben afrikanischen Ländern nach Europa. Die Künstler stammen aus Ägypten, Äthiopien, Guinea, Kenia, Südafrika, Tansania und Zimbabwe.
Im Ensemble sind einige Neuentdeckungen wie beispielsweise der „Russian Bar“-Act von drei Künstlern aus Äthiopien, die erstmals in Europa zu sehen sind. Hier werden akrobatische Meisterleistungen auf einem von Hand getragenen Holzbalken inszeniert.
Ebenfalls aus Äthiopien und erstmals mit auf Tournee ist Yosef Adane mit seiner Seiltänzerartistik auf einem ungespannten Seil (Slack-Wire). Den Kontorsionisten Ben Mohamed Sylla aus Guinea hat Talentscout Ruddle im afrikanischen Fernsehen bei einer „Africa‘s got talent“-Show entdeckt und den hochbegabten Schlangenmenschen unverzüglich für die Tournee eingeladen.
Im Rahmen einer

Gesponsort von: S-PROMOTION GmbH

Dieses Angebot enthält den Post-Versand der Eintrittskarten an die angegebene Adresse - per Einschreiben. Der Versand erfolgt automatisch nach Zahlungseingang. Es kommen keine weiteren Versandkosten auf Sie zu. Das Zertifikat muss nicht beim Anbieter eingelöst werden.

Stiftung F.A.Z.-Leser helfen

Hellerhofstraße 2-4
60327 Frankfurt am Main

069 75014881

d.matani@rmm.de